Beitrag Saarbrücken

Ein Tattoo zum Organe spenden? – Geht das?

today15. September 2023 1189

Hintergrund
share close

Tattoos haben nicht selten eine Bedeutung: Ein Anker zum Beispiel steht für Heimat, ein Pfeil steht für Schutz, und so weiter. – Jetzt bieten aber einige Tattoo-Studios ein ganz besonderes Motiv an:

Ein Kreis und zwei Halbkreise sollen dafür stehen, dass man seine Organe spenden möchte!

Wenn die Person mit diesem sogenannte Organspendetattoo verstirbt, soll die Tattowierung ein Zeichen für das medizinische Personal sein, dass der Verstorbene seine Organe spenden möchte. – Aber ist das auch wirklich so?

Wir haben mit dem Chefarzt für Intensivmedizin vom Klinikum Saarbrücken – PD Dr. Konrad Schwarzkopf – gesprochen.

Herr Dr. Schwarzopf, ist denn dieses Tattoo ein offizielles Zeichen für eine Organspende?

  • cover play_arrow

    Ein Tattoo zum Organe spenden? – Geht das? Melina Schumitz

Gilt das auch, wenn Angehörige von einem Verstorbenen nicht wissen, ob der Verstorbene seine Organe spenden möchte? – Ich meine, das Tattoo wäre ja ein deutlicher Hinweis, dass die Person es möchte, oder nicht?

  • cover play_arrow

    Ein Tattoo zum Organe spenden? – Geht das? Melina Schumitz

Also das Tattoo gilt nicht als Indiz zum Organe spenden. Wie kann man denn ansonsten klar mitteilen, dass man seine Organe spenden, oder auch nicht-spenden möchte?

  • cover play_arrow

    Ein Tattoo zum Organe spenden? – Geht das? Melina Schumitz

Tatsächlich gibt es auch noch andere vermeintlich medizinisch-relevante Tattoowierung, die sich manche Menschen stechen lassen:

  • cover play_arrow

    Ein Tattoo zum Organe spenden? – Geht das? Melina Schumitz

Ihr habt es also von Herrn Dr. Schwarzkopf gehört: So ein Organspendetattoo ist nicht rechtskräftig. Viel mehr ist es ein Symbol, dass sich jemand mit dem Thema auseinandergesetzt hat. 

Geschrieben von: Melina Schumitz

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%