Beitrag Saarlandweit

„Aktenzeichen XY…ungelöst“: 13-jähriger stirbt nahe Zweibrücken 2018

today26. Juli 2023 109

Hintergrund
share close

Es sind nun bereits fünf Jahre vergangen, seit jener schicksalhafte Tag, an dem das Leben eines 13-jährigen Jungen auf der A8 nahe Zweibrücken tragisch endete. Ein unbekannter Autofahrer verursachte einen verheerenden Unfall, indem er rücksichtslos auf das Motorrad fuhr, welches von dem Vater des Jungen gesteuert wurde. Das Motorrad geriet ins Schleudern und ging nach einem Crash in Flammen auf. Der Sohn verlor dabei sofort sein Leben, während der Vater lebensgefährlich verletzt wurde. Der Todesfahrer beging daraufhin Fahrerflucht und blieb bis heute unauffindbar.

Trotz intensiver Ermittlungen und Hunderten von Hinweisen aus dem gesamten Bundesgebiet blieb die Identität des flüchtigen Fahrers ein Rätsel. Selbst die Fernsehsendung „Aktenzeichen XY… ungelöst“ behandelte den Fall im August 2018, in der Hoffnung, Zeugen oder den Todesfahrer selbst zu erreichen. Ein Motorradclub aus der Region setzte damals sogar eine Belohnung für Hinweise aus, die zur Ergreifung des Täters führen sollten, doch die Ermittlungen blieben bis heute erfolglos.

Nun, fünf Jahre später, erneuert „Aktenzeichen XY… ungelöst“ ihre Bemühungen, den Fall zu lösen, und wird dabei von der Polizeiinspektion Zweibrücken unterstützt. Die Ermittler hoffen, dass der Todesfahrer möglicherweise in den vergangenen Jahren Details über den Vorfall an jemanden weitergegeben hat oder dass sich ein Automechaniker an eine unauffällige Reparatur eines Frontschadens erinnern könnte. Auch die Möglichkeit, dass der Fahrer das beschädigte Fahrzeug, wahrscheinlich ein heller Mercedes, schnell verkauft oder selbst repariert hat, wird in Betracht gezogen. Sogar das Ausland wird als möglicher Ursprungsort des Täters oder als Zielort eines überstürzten Fahrzeugverkaufs in Erwägung gezogen.

Die Ermittler geben die Hoffnung nicht auf, dass neue Hinweise ans Licht kommen und der Todesfahrer endlich zur Rechenschaft gezogen wird. Die unermüdliche Suche nach Gerechtigkeit geht weiter, in der Hoffnung, dass die Wunden der Vergangenheit heilen können.

Aktenzeichen XY… ungelöst“ wird heute Abend um viertel nach acht im ZDF ausgestrahlt. Wir hoffen inständig, dass möglichst viele neue Hinweise eingehen, damit der feige Todesfahrer endlich seine gerechte Strafe erhält.

Geschrieben von: Melina Schumitz

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%