Buntes

Amazon unterstützt Kinderbildungszentrum: 2.000 Euro für Nachhilfe für Malstatter Kinder

today31. März 2021 51

Hintergrund
share close

Das Verteilzentrum von Amazon in Völklingen spendete 2.000 Euro an das Kinderbildungszentrum (KIBIZ) der Diakonie Saar auf dem Saarbrücker Kirchberg, das sich für bessere Bildungschancen für Malstatter Kinder einsetzt. Sebastian Faethe und Matthias Krämer, Mitarbeiter bei Amazon Völklingen, besuchten die Mitarbeitenden vor Ort und erfuhren viel über die Angebote und die Ausrichtung des KIBIZ.

„Die Arbeit des Kinderbildungszentrums ist wirklich großartig. Gerade jetzt, wo die Kinder viel zuhause lernen müssen, sind die Angebote besonders wichtig, damit kein Kind abgehängt wird. Wir sind froh, dass wir hierbei ein Stück weit unterstützen können“, sagte Amazon-Standortleiter Sebastian Faethe.

:Anzeige:

Das Geld fließt in die schulische Nachhilfe für Kinder der Kirchberg- und der Wallenbaumschule. 30 Grundschulkinder kommen seit Januar regelmäßig ins KIBIZ zur Nachhilfe. „Viele Eltern hier im Stadtteil können aus sprachlichen Gründen oder wegen eigener Bildungsdefizite ihren Kindern zuhause nicht ausreichend helfen“, erklärt KIBIZ-Mitarbeiterin Anna Witkowska. „In einer 1:1 Betreuung versuchen wir mit Honorarkräften sicherzustellen, dass die Kinder den Anschluss nicht verlieren.“

Und Claudia Rebmann, Bereichsleiterin in der Abteilung Bildung und soziale Teilhabe bei der Diakonie Saar, erklärt zum Hintergrund: „Die Entwicklung des Stadtteils im Blick, versuchen wir immer flexibel und schnell auf Bedarfe zu reagieren.“ So wurde während des Lockdowns deutlich, dass sich bei vielen Kindern die Sprachkenntnisse zusehends verschlechtern und sie auch fachlich Unterstützung brauchen. Dank Sozialministerium und Regionalverband Saarbrücken konnte das Projekt angeschoben werden, doch durch die lange Zeit des „Homeschoolings“ sei der Bedarf weiterhin hoch, so Rebmann. „Daher bedanke ich mich herzlich bei Amazon für die 2.000 Euro, mit denen wir Kinder helfen können, Bildungschancen zu wahren oder zu verbessern“, richtete Rebmann die Worte an den Besuch von Amazon.

:Anzeige:

Im Unteren Malstatt leben rund 75 Prozent der Kinder in Armut oder sind von Armut bedroht. Seit über 12 Jahren setzt sich das KIBIZ in Saarbrücken-Malstatt dafür ein, Bildungschancen für Kinder und ihre Eltern vor Ort zu verbessen. Dazu gehören beispielsweise sprachliche, musische und künstlerische Lernangebote, Fahrradkurse, aber auch regelmäßige Gruppenangebote für Familien oder ein vielfältiges Ferienprogramm.

Das KIBIZ wird finanziert durch den Regionalverband Saarbrücken, die Kinderhilfe e.V. Saar und Eigenmittel der Diakonie Saar. Die Räumlichkeiten stellt die Stadt Saarbrücken zur Verfügung.

:Anzeige:

Foto: Diakonie Saar / Stein

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Beitrag Saarbrücken

Nicht nur die Schattenseiten: Elternstammtisch soll Mehrwert von Mediennutzung zeigen

Das Jugendamt im Regionalverband Saarbrücken startet ab dem 8. April mit dem Projekt „Elternstammtisch: Medienkompetenz“. In kleinen Gruppen wird hier für Eltern der digitale Lebensalltag der Kids pädagogisch aufgearbeitet. Marko Fuchs vom Jugendamt des Regionalverbands hat uns verraten, was mit diesem Elternstammtisch überhaupt erreicht werden soll. Hört das Interview im Beitrag:    

today31. März 2021 79 2

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%