Beitrag Saarlouis

HGS verabschiedet Torwart-Legende Darius Jonczyk

today27. Mai 2024 494 3

Hintergrund
share close

Werbung

Am vergangenen Samstagabend erlebten die 1.300 Zuschauer in der Saarlouiser Stadtgartenhalle ein emotionales Saisonfinale. Der Höhepunkt des Abends war zweifellos die Verabschiedung von Torwart-Legende Darius Jonczyk, der nach vielen erfolgreichen Jahren seine aktive Handballkarriere beendete.

Torhüter Jonczyk mit seinen Kindern –  Bild: HG Saarlouis

Gegen 17:00 Uhr startete die Begegnung zwischen der HG Saarlouis und dem Gastteam aus Düsseldorf-Ratingen. Obwohl die Düsseldorfer bereits als Absteiger feststanden, boten sie den Gastgebern eine spannende Partie. Der HGS-Coach Philipp Kessler wechselte nach vier Minuten beim Siebenmeter Jonczyk für Schlingmann ein, was den Auftakt zu einem packenden Spiel markierte.

Die Anfangsminuten waren ausgeglichen, doch dann legte die Saarlouiser Angriffsreihe einen beeindruckenden Zwischenspurt ein und baute eine Führung auf. Am Ende des Spiels konnten sich die Saarländer über einen 43:33-Heimsieg freuen, was ihre erfolgreiche Saison 2023/24 als Tabellenvierter unterstrich.

Werbung

Es waren genau 58 Minuten und 6 Sekunden gespielt, als Coach Kessler eine Auszeit nahm, um den emotionalen Abschied von Darius Jonczyk einzuleiten. Der Torwart, der in dieser Partie 18 Paraden zeigte, wurde von seinen Mitspielern in die Luft geworfen, während die Fans in der Halle ihm Standing Ovations gaben.

Die Mannschaft feiert Darius Jonczyk – Foto: Rolf Ruppenthal/ 25. Mai 2024

Nach dem Spiel ging die Feier weiter: Darius Jonczyk wurde durch ein Spalier von ehemaligen Weggefährten, darunter Daniel „Fonni“ Fontaine und Peter Walz, in die Halle geleitet. Der scheidende Saarlouiser Oberbürgermeister Peter Demmer würdigte Jonczyk als Aushängeschild der Stadt Saarlouis. Schließlich fand die emotionale Verabschiedung ihren Höhepunkt, als Jonczyk unter großem Applaus seine Sportschuhe symbolisch auszog.

Darius Jonczyk nutzte die Gelegenheit, um sich bei seiner Familie, seinen Teamkollegen und dem gesamten Verein zu bedanken. Auch nach dem Ende seiner aktiven Karriere will er dem Verein treu bleiben und sich weiterhin engagieren.

Die Statistik des Abends rundete die erfolgreiche Saison ab: Schlingmann mit 2 Paraden, Jonczyk mit 18 Paraden, Weissgerber mit 13 Toren, gefolgt von Paetow, Walz und Reitz mit je 5 Treffern. Am Ende eines denkwürdigen Abends bleibt der Dank an Darius Jonczyk für seine herausragende Karriere und sein Engagement für den Handballsport.

Geschrieben von: GTMH

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%