Beitrag Saarbrücken

Thema zum Weltfrauentag: „Ist Luisa hier?“

today8. März 2024 413 2 5

Hintergrund
share close

Liebe Frauen: Heute ist euer Tag. Denn wir feiern den „Weltfrauentag“. Neben Demonstrationen und Gleichstellung wird auch ein Thema an diesem Tag ins Licht gerückt, was meist nur wenig Aufmerksamkeit bekommt: Belästigung.

Vielleicht kommt es der ein oder anderen bekannt vor: Man trifft sich das erste mal in einer Bar mit einer Person und die ist dann plötzlich total übergriffig. – Schwierig aus dieser Situation raus zu kommen. Das Codewort „Ist Luisa hier?“ soll genau da helfen.

Claudia Huber – die stellvertretende Frauenbeauftragte des Saarbrücker Frauenbüro – war bei uns und hat uns verraten, was es damit auf sich hat:

  • cover play_arrow

    Thema zum Weltfrauentag: „Ist Luisa hier?“ Melina Schumitz

Ab wann darf man den Satz sagen? Muss man sich erst unangenehm anfassen lassen oder geht Belästigung schon viel früher los?

  • cover play_arrow

    Thema zum Weltfrauentag: „Ist Luisa hier?“ Melina Schumitz

Weiß denn jedes Gastro-Gewerbe über „Luisa“ bescheid?

  • cover play_arrow

    Thema zum Weltfrauentag: „Ist Luisa hier?“ Melina Schumitz

Wer ist denn überhaupt Luisa? Wieso hat man gerade diesen Namen gewählt?

  • cover play_arrow

    Thema zum Weltfrauentag: „Ist Luisa hier?“ Melina Schumitz

Vielen Dank Frau Huber. Wenn euch das nächste mal unwohl ist, dann geht einfach zum Personal und fragt nach eurer Retterin: „Luisa“.

Geschrieben von: Melina Schumitz

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%