Beitrag Saarbrücken

Masterplan zur Modernisierung des Saarbrücker Zoos nimmt Form an

today8. März 2024 437

Hintergrund
share close

Der Saarbrücker Zoo erarbeitet zurzeit einen Masterplan, um die Anlage langfristig zu einer modernen Einrichtung weiterzuentwickeln. Der Plan ist mit einer Vielzahl an Projekten und Umstrukturierungen verbunden, die nun schrittweise vorbereitet und zum Teil schon umgesetzt werden. Der gesamte Plan soll noch in diesem Jahr fertiggestellt werden.

Zoodirektor Jakob Kolleck skizziert das Vorhaben: „Unser Zoo ist nicht nur ein Ort der Freizeitgestaltung, sondern auch eine lebendige Bildungsstätte und ein aktiver Teilnehmer im globalen Artenschutz.“ Kolleck strebt an, durch innovative Tierhaltung und naturnahe Gehege den Fokus auf Fauna aus Amerika, Afrika und Europa zu verstärken und dabei ungenutztes Potenzial des Zoos effektiv zu erschließen.

Ein sichtbares Zeichen der Neuausrichtung setzte bereits der Weggang des Giraffenbullen Geluk, der nun in Ungarn in einer Herde leben wird – ein Schritt, der im Einklang mit den Grundsätzen des Europäischen Erhaltungszuchtprogramms steht. „Das Zusammenleben in Gruppen entspricht der natürlichen Lebensweise der Giraffen“, erklärt Kolleck. Dieser Gedanke soll auch in der neuen, geräumigeren Anlage für Giraffen im Saarbrücker Zoo verwirklicht werden.

Platz für Bewegung und Lebensqualität wird ebenso für andere Arten geschaffen: Antilopen und Zebras sollen mehr Raum erhalten, indem die Antilopen in das ehemalige Giraffengehege ziehen. Zudem ist eine Vergrößerung der Innenanlage der Tapire geplant, während die Piranhas ein neues Zuhause im Afrikahaus in Form eines neuen Aquariums bekommen.

Bild: Facebook / Zoo Saarbrücken

Die Landeshauptstadt wird die Bürger über die weiteren Etappen des Masterplans auf dem Laufenden halten. Diese Neuigkeiten kommen zu einer Zeit, in der der Saarbrücker Zoo jährlich rund 200.000 Besucher zählt und etwa 1000 Tiere aus 100 verschiedenen Arten beheimatet. Mit seinem täglichen Angebot bietet der Zoo Einheimischen wie Touristen eine naturnahe Oase, die mit den kommenden Neuerungen noch attraktiver und lehrreicher werden dürfte.

Geschrieben von: GTMH

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%