Beitrag Saarlandweit

Mit Video: Saar-Airport blickt optimistisch in die Zukunft

today2. Februar 2024 91

Hintergrund
share close

Saarbrücken – Bei der gestrigen Jahrespressekonferenz (01. Januar 2024) präsentierte die Geschäftsführung des Flughafens Saarbrücken (SCN) die Bilanz für das Jahr 2023 und ihre Zukunftspläne. Trotz anhaltender Herausforderungen in der Luftfahrtindustrie durch die Corona-Pandemie und wirtschaftliche Unsicherheiten, zeigte sich der Flughafen SCN in einer stabilen und wachsenden Position.

Rita Gindorf-Wagner und Thomas Schuck, die Geschäftsführer des SCN, berichteten von einer kontinuierlich positiven Entwicklung seit dem Corona-Einbruch. Diese Resilienz des Flughafens spiegelt sich in den steigenden Passagierzahlen und Flugbewegungen wider. Im Jahr 2023 nutzten über 309.000 Passagiere den Flughafen, ein Zuwachs von 3,5 % gegenüber dem Vorjahr. Besonders im touristischen Flugverkehr zeigte sich eine deutliche Erholung mit einem Anstieg von 2,5 % auf 280.000 Fluggäste.

So lief das letzte Jahr beim Flughafen Saarbrücken

Mit dem Aufruf des Videos erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten an YouTube übermittelt werden und das Du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Die Geschäftsführung betonte, dass der SCN die Schwierigkeiten der Branche, wie Konsumzurückhaltung, Inflation, und steigende Sicherheitsanforderungen, erfolgreich bewältigt hat. Dies zeigt sich auch in der sogenannten Recovery-Rate, bei der der Flughafen mit fast 85% über dem deutschen Durchschnitt von knapp 80% liegt.

Für das Jahr 2024 wird eine weitere Steigerung der Passagierzahlen auf über 345.000 erwartet. Dieses Wachstum unterstreicht die Bedeutung des SCN als Verkehrsknotenpunkt und wirtschaftlichen Motor für das Saarland. Thomas Schuck betonte, dass der Flughafen weiterhin als Bindeglied für wirtschaftliche und touristische Zentren in Deutschland und im Ausland fungieren wird.

Der Flughafen setzt zudem auf zukunftsweisende Investitionen. Dazu gehören Maßnahmen in Sicherheit, Technik und energetisches Management. Eine neue serviceorientierte Website und App sollen das Angebot erweitern. Zudem wird der SCN als Veranstaltungsort ausgebaut, um ein breites Spektrum an Events zu ermöglichen.

Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Personalentwicklung. Angesichts des Fachkräftemangels und demografischen Wandels werden Maßnahmen wie attraktive Bezahlung, flexible Arbeitszeitmodelle und Weiterbildungsoptionen angeboten, um den SCN als Top-Arbeitgeber in der Region zu positionieren. Geschäftsführerin Gindorf-Wagner betonte die Wichtigkeit, qualifiziertes Personal zu halten und neu zu gewinnen, um den Erfolg des Flughafens langfristig zu sichern.

Geschrieben von: GTMH

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%