Beitrag Saarbrücken

SO soll die neue Saarbrücker City rund um die Alte Brücke aussehen

today21. September 2023 3375 17

Hintergrund
share close

In Saarbrücken steht eine wegweisende Veränderung bevor: Die denkmalgerechte Sanierung der „Alten Brücke“ nimmt konkrete Formen an. Nach einem europaweiten Planungswettbewerb und einem anschließenden Vergabeverfahren nach Vergabeverordnung (VgV) wurde nun der Siegerentwurf präsentiert. Das Projekt soll nicht nur die Brücke selbst aufwerten, sondern ein landschaftsprägendes Erscheinungsbild für die gesamte Umgebung schaffen.

Siegerentwurf erweckt Geschichte zum Leben

Das Projektteam, bestehend aus den Büros Sweco GmbH, Ferdinand Heide Architekt Planungsgesellschaft mbH und DLA DieLandschaftsArchitekten Bittkau-Bartfelder PartG GmbH, konnte die Jury mit einem Konzept überzeugen, das die verschiedenen Zeitepochen der Brücke zu Tage fördert. Geplant ist, die einst verschütteten Brückenpfeiler freizulegen und durch Ergänzung der sogenannten Eisbrecher die Ausbildung von Bastionen zu ermöglichen.

Neue Perspektiven vom Tbilisser Platz

Der Entwurf sieht vor, den Raum vom Tbilisser Platz aus durch eine Freitreppe zu öffnen, die in eine trapezförmig geneigte Rasenterrasse übergeht. Eine integrierte, barrierefreie Rampenanlage ermöglicht einen ungehinderten Blick auf die „Alte Brücke“ und das Saarufer.

Denkmalgerechte Sanierung der Alten Brücke – Sweco GmbH, Ferdinand Heide Architekt Planungsgesellschaft mbH, DLA Die Landschaftsarchitekten Bittkau-Bartfelder PartG mbB

Harmonische Verbindung von Alt und Neu

Eine besondere Note erhält das Projekt durch die geplante Integration einer metallenen Geländerkonstruktion, die als modernes Element die „Alte Brücke“ mit einer neuen Brücke verbindet. Diese wird eine visuelle und funktionale Verbindung in Richtung Schlosskirchplatz auf Alt-Saarbrücker Seite schaffen. Dabei wird die Breite des Neubaus an die der „Alten Brücke“ angepasst, um eine harmonische Übergangszone zu bilden.

Zur weiteren Aufwertung des Bereichs ist eine Treppen- und Rampenanlage samt einem Aufzug auf Alt-Saarbrücker Seite vorgesehen, die die Brücke an den Leinpfad entlang der Saar anschließt.

Ein Projekt mit Weitsicht

Mit der denkmalgerechten Sanierung der „Alten Brücke“ entsteht nicht nur ein respektvoller Umgang mit dem historischen Erbe, sondern auch eine Vision für die Zukunft. Der durchdachte Siegerentwurf schafft eine Brücke zwischen den Zeiten und stellt eine Einladung dar, die geschichtsträchtige Stätte neu zu entdecken.

In den kommenden Monaten wird sich zeigen, wie die detailreiche Planung in die Realität umgesetzt wird. Sicher ist, dass die „Alte Brücke“ in Saarbrücken durch dieses Projekt nicht nur saniert, sondern zu einem neuen, lebendigen Ort der Begegnung wird.

Geschrieben von: GTMH

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%