Beitrag Saarlandweit

Grundstückspreise im Saarland – Hier ist es am teuersten!

today14. Dezember 2022 407

Hintergrund
share close

Bundesweit wohnen im Saarland mit Abstand die meisten Menschen in Eigenheimen. „Bei den Wohngrundstücken sind die durchschnittlichen Preise in den letzten Jahren angestiegen“, so Saar Verbraucherschutzministerin Petra Berg. Für freistehende Einfamilienhäuser haben die Saarländer in 2021 im Schnitt 251.000 €, bei Doppel- und Reihenendhäusern rund 169.000 € und bei Reihenmittelhäusern 149.000 € gezahlt. Bei Wohnhäusern mit Mischnutzung wurde in 2021 im Vergleich zu den Vorjahren ebenfalls ein starker Anstieg der Durchschnittspreise auf 784.000 € festgestellt.

Ebenso bei den geeigneten Grundstücken für Wohngebäude sind die Preise in den Jahren bis 2020 gleichmäßig angestiegen. Im Durchschnitt wurden in 2020 hierfür 120 €/m² gezahlt. In 2021 ging der Durchschnittspreis leicht auf 112 €/m² zurück. Am günstigsten waren die Preise für Wohnbauflächen in 2021 im Landkreis St. Wendel mit 66 €/m², in der Stadt Saarbrücken wurde mit 197 €/m² am meisten gezahlt. Standorte für gewerbliche Nutzungen stiegen bis 2020 stetig an (46€/m²), sind aber im vergangenen Jahr wieder zurückgegangen (42 €/m²).

 

Geschrieben von: Michael Haubrich

Rate it

Vorheriger Beitrag

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%