Allgemein

FCS spielt morgen in Meppen: Auswärtsserie soll fortgesetzt werden

today24. September 2021 65

Hintergrund
share close
Für den 1. FC Saarbrücken steht am Wochenende die Reise ins Emsland an. Die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat trifft am Samstag um 14 Uhr in der Hänsch-Arena auf den gastgebenden SV Meppen. Die Heimmannschaft war in der vergangenen Saison sportlich abgestiegen und hielt die Klasse nur, weil der KFC Uerdingen die Lizensierungsauflagen nicht erfüllen konnte. „Sie haben dadurch erst sehr spät mit den Personalplanungen für die 3. Liga beginnen können. Dafür haben sie bisher sehr gute und konstante Leistungen gebracht“, lobte Koschinat den Gegner und sprach von einer „besonderen Atmosphäre“ im Emsland: „Wer schon einmal da war, weiß, was auf einen zukommt. Sie haben ein begeisterungsfähiges Publikum und eine Mannschaft, die um jeden Zentimeter kämpfen wird. Schönheitspreise gibt es da nur selten zu gewinnen. Zudem haben sie mit David Blacha, Luka Tankulic oder Christoph Hemlein auch einige wirklich gute Kicker in ihren Reihen. Es ist eine gut zusammengestellte Mannschaft mit erfahrenen Akteuren.“

Dennoch will der 1. FCS auch im fünften Auswärtsspiel etwas Zählbares mitnehmen. Nach zuletzt drei Unentschieden auf fremden Plätzen hat der FCS den zweiten Auswärtssieg fest im Visier: „Es ist schon ein Spiel, das ein wenig die Richtung für die kommenden Wochen weisen wird. Mit einem Sieg können wir uns oben festsetzen und vor allem frühzeitig einen enormen Abstand nach unten herstellen“, sagte der Trainer.

Mittelfeldspieler Alexander Groiß, der nach zuletzt ansteigender Form derzeit seinen Platz in der Zentrale sicher hat, sind die Blau-Schwarzen gerüstet für die Reise ins Emsland: „Wir konnten in der vergangenen Woche Selbstvertrauen tanken. Wir haben auch in den Spielen zuvor sehr viele Chancen herausgearbeitet. Wir müssen in Meppen sicher stehen und geduldig sein. Dann können wir sicher etwas mitnehmen“.

:Anzeige:

Luca Kerber (muskuläre Probleme) und Minos Gouras (Erkältung) konnten zuletzt normal mittrainieren und haben die Reise nach Meppen mitangetreten. Neben den Langzeitverletzen fehlen weiterhin Tim Korzuschek (Zerrung) sowie Robin Scheu und Julian Günther-Schmidt (beide Bänderriss).

Geschrieben von: Michael Haubrich

Rate it

Vorheriger Beitrag

Allgemein

Spielplatz in Jägersburg mit neuen Klettergeräten aufgewertet

Ab sofort können zwei neue Spielgeräte auf dem Spielplatz „Hammerloch“ in Homburg-Jägersburg genutzt werden. Hier steht den Kindern eine neue Kletterkombination mit Rutsche zur Verfügung. Das Spielgerät steht auf Edelstahlstandposten mit einer halben Achteckplattform aus Robinienholz. Waagerechte, kunststoffummantelte Stahlseile dienen als Absturzsicherung. Dazu gibt es eine Kletterwand mit Durchstiegsöffnung und hintergreifbaren Klettergriffen aus besandetem Kunstharz, eine Kletterstange, eine Kastenrutsche, ein halbes waagerechtes Spinnennetz, zwei Kletterseile, eine Strickleiter mit Edelstahlsprossen, eine […]

today24. September 2021 55

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%