Uncategorized

EVS: Missbräuchliche Nutzung der Altpapier-Container führt zu Überlastungen

today12. Juli 2021 237

Hintergrund
share close

In immer gravierenderem Maße kommt es zu einer missbräuchlichen Nutzung der öffentlichen Altpapier-Container durch Gewerbetreibende, die massenweise größtenteils unzerkleinerte Großkartonnagen einfüllen oder häufig einfach neben den Containern abstellen. Auch wenn die Container bis zu dreimal die Woche geleert werden, reichen dann oft die Kapazitäten für Privatpersonen, für die die Container im Wesentlichen bestimmt sind, nicht aus.

Auch Gewerbetreibende, die an die öffentliche Abfallentsorgung angeschlossen sind, dürfen lediglich Kleinmengen in die Altpapier-Container einfüllen, größere Mengen sind ausschließlich über gewerbliche Dienstleister zu zentsorgen. Der EVS wird aus diesem Grund künftig stichprobenartig Kontrollen auf den Container-Sammelplätzen durchführen.

Durch Berücksichtigung folgender Tipps können private Nutzer*innen die Kapazitäten der Container optimal nutzen:

  • Abfallreduzierung bereits beim Kauf einplanen, z.B. durch Einkauf bei einem lokalen Anbieter oder Sammelbestellung innerhalb der Familie,
  • Wiederverwendung von Papier, Pappe und Kartonagen z.B. als nochmalige Verpackung, Stauraum für Aufräum- und Umzugsaktionen, …
  • Vorheriges Zerreißen oder Zerschneiden von Pappe und großen Kartons in handliche, flache Stücke erspart Platz bei der Anlieferung, erhöht die Möglichkeit, eine größere Menge am Container in kürzerer Zeit einzufüllen und vermeidet das Verstopfen der Containeröffnungen. Kartonagen, die einfach zusammengedrückt werden, gehen im Container wieder auf und beanspruchen ein großes Volumen.
  • Nutzung des Angebots an Entsorgungsalternativen: Sind tatsächlich einmal alle Container am zunächst gewählten Standplatz restlos befüllt, kann das Material zu einem Ausweich-Standplatz oder zu einem EVS Wertstoff-Zentrum gebracht werden (Anschriften und Öffnungszeiten der Wertstoff-Zentren unter www.evs.de).

Generell werden alle Container regelmäßig geleert, so dass es nie zu längeren Engpässen kommt. Werden komplett gefüllte Container über mehrere Tage nicht geleert, können gerne die Mitarbeiter*innen des EVS Kunden-Service-Center (Tel. 0681 5000-555, service-abfall@evs.de) informiert werden.

Foto-Quelle: EVS

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

News St. Wendel

Delegiertentag des CDU-Stadtverbandes St. Wendel mit Neuwahl des Vorstandes

Am Samstag, 10. Juli 2021 haben die Delegierten des CDU Stadtverbandes St. Wendel einen neuen Vorstand gewählt. Der Delegiertentag fand aufgrund der aktuellen Situation im Stadion im Sportzentrum in St. Wendel statt. Über 90 Mitglieder nahmen an der Veranstaltung teil, zu Gast war auch die Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Landessvorsitzende der CDU Saar, Nadine Schön. Der Vorsitzende des Stadtverbandes, Alexander Zeyer, ist bei der Wahl in seinem Amt bestätigt worden. Zeyer […]

today12. Juli 2021 81

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%