Corona

„Nachrückerverfahren“ sehr gut angelaufen: Bereits rund 1.500 Termine über diesen Weg vergeben

today29. April 2021 358 5

Hintergrund
share close

„Wir haben heute Morgen um 08:00 Uhr die Buchung der kurzfristig frei werdenden Impftermine freigeschaltet. Zu dieser Zeit haben bereits rund 20.000 Personen auf das System zugegriffen, sodass innerhalb von 15 Minuten rund 400 Termine, die zu Beginn zur Verfügung standen, verbucht waren.

Bis 16:00 Uhr haben wir rund 1.500 Nachrückertermine vergeben können. Das zeigt, dass dieses Verfahren der richtige Weg war und gut von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen wird“, erklärt Gesundheitsministerin Monika Bachmann zum „Nachrückerverfahren“.

:Anzeige:

Sobald Termine spontan abgesagt werden, werden diese automatisiert vom System für das „Nachrückerverfahren“ freigeschaltet und können online über das Buchungsportal unter www.impfen-saarland.de gebucht werden. Dazu ergänzt Bachmann: „Durch dieses Verfahren können alle Lücken, auch bei den Nachtimpfungen in Lebach, schnell und pragmatisch geschlossen werden.“

Foto-Quelle: Tom Gundelwein / saarl. Gesundheitsministerium

:Anzeige:

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Beitrag Neunkirchen

Für sicheres Lernen: CO2-Ampeln an den Grundschulen in Spiesen-Elversberg

In Spiesen-Elversberg wurde sich auf die Rückkehr zum vollständigen Präsenzunterricht gewappnet. Zusammen mit der KEW Neunkirchen hat die Gemeinde an zwei Grundschulen CO2-Ampeln installiert um damit die Überwachung der Aerosolkonzentration in den Schulen zu erleichtern und so auch das Infektionsrisiko zu senken. Der Bürgermeister von Spiesen-Elversberg, Bernd Huf, hat uns erklärt, wie diese CO2-Ampeln überhaupt funktionieren und wie sie von den Lehrkräften und auch den Schülerinnen und Schülern angenommen werden:

today29. April 2021 16

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%