Buntes

luca App: Schlüsselanhänger sind da

today23. April 2021 88

Hintergrund
share close

Die Luca App ist eine bequeme Möglichkeit, bei den teilnehmenden Dienstleistern ohne lästigen Papierkram einzuchecken, denn das Eintragen auf den Kontaktlisten entfällt dadurch. Sehr einfach geht dies mit der entsprechenden App auf dem Smartphone. Für alle, die ein solches Gerät nicht besitzen, bietet der Landkreis Neunkirchen über die Rathäuser luca-Schlüsselanhänger an.

Diese handlichen Schlüsselanhänger sind ab Montag für alle Neunkircherinnen und Neunkircher beim Bürgerbüro der Kreisstadt Neunkirchen erhältlich. Die Ausgabestelle ist über den Eingang am Oberen Markt ohne Voranmeldung erreichbar zu folgenden Öffnungszeiten: montags 8 – 12 und 13.30 – 16 Uhr, dienstags 7.30 – 12.30 Uhr, mittwochs 8 – 12 und 13.30 – 18 Uhr, donnerstags 8 – 12 und 13 – 16 Uhr sowie freitags 8 – 12 Uhr.

:Anzeige:

Auf jedem Anhänger ist ein Zugangscode, mit dem sich die Nutzerinnen und Nutzer einmal online registrieren und eine Telefonnummer (mobil oder Festnetz) hinterlegen müssen. Für die Registrierung ist ggf. die Unterstützung von Angehörigen, die über ein Handy o.ä. verfügen, erforderlich. Eine Registrierung des Schlüsselanhängers durch Personal des Bürgerbüros ist nicht möglich.

Alle, die ein Smartphone besitzen, werden gebeten, dies für die luca App zu nutzen, nur eine begrenzte Anzahl Schlüsselanhänger ausgegeben werden kann. Das Kreisgesundheitsamt weist darauf hin, dass die App ein weiterer Baustein bei der Bekämpfung der Pandemie ist, der die Kontaktnachverfolgung im Falle einer Infektion deutlich beschleunigt.

:Anzeige:

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Buntes

„Abenteuerreise in 3D“ – Publikation zum Welttag des Buches

Saarlouis. Vier Wochen lang hat sich beim deutsch-französischen Projekt „Abenteuerreise in 3D – Voyage d’aventure en 3D“ alles um das Thema „Bücher“ gedreht: In Saarlouis und in Saint-Nazaire konnten in den Bibliotheken fünfzig Werke von Autor*innen aus dem Nachbarland ausgeliehen und rezensiert werden, durften deutsch-französische Geschichten geschrieben und kreative Zeichnungen von der „größten Bibliothek der Welt“ eingereicht werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Bücher gingen in Windeseile über […]

today23. April 2021 12

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%