Homburg

Homburger Bürgeramt bittet um Geduld bei Terminanfragen

today1. April 2021 37

Hintergrund
share close

Homburg. Das Rathaus und somit auch das Bürgeramt sind derzeit nur mit vorheriger Terminvereinbarung für den Publikumsverkehr geöffnet. Termine buchen können Bürgerinnen und Bürger entweder per Anruf (Tel.: 06841/101-993), indem sie auf der Voicemail eine Nachricht mit ihren Kontaktdaten hinterlassen, oder über das Terminvereinbarungssystem/Kontaktformular auf der Homepage der Stadt Homburg bzw. über die Mailadresse buergeramt@homburg.de.

Die Stadt Homburg bittet alle, die einen Termin buchen möchten, um ein wenig Geduld. „Derzeit dauert es ca. vier Tage, bis sich die Mitarbeiter/innen unseres Bürgeramts bei den Bürgerinnen und Bürgern zurückmelden können, um einen persönlichen Termin zu vereinbaren. Aufgrund der bevorstehenden Feiertage und personellen Engpässen kann es in der Woche nach Ostern sogar noch ein wenig länger dauern, bis eine Antwort erfolgt. Wir bitten daher um ein wenig Geduld. Es werden alle Anrufe und Nachrichten der Reihe nach bearbeitet und beantwortet, so schnell es möglich ist“, verspricht Bürgermeister Michael Forster.

:Anzeige:

Da zurzeit noch kein elektronisches Terminsystem vorhanden ist, müssen alle Anfragen von den Mitarbeiter/innen persönlich bearbeitet werden. Doppel- oder sogar Dreifachanfragen erschweren die Situation nochmal: „Wir bitten alle, die einen Termin im Bürgeramt planen, nur einmal anzurufen oder zu schreiben, da sich die Beantwortung und die Terminvergabe durch Mehrfachanfragen nur weiter verzögern“, so die Leiterin des Bürgeramts, Sigrid Eisel.

Foto-Quelle: Mstp77 (CC BY 3.0)

:Anzeige:

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

News

Saarlouiser Linke für Erweiterung des Lisdorfer Berges

Die Linke in Saarlouis befürworten entgegen unserer früheren Stellungnahme den Ausbau des Lisdorfer Berges. „Unsere Bedenken sind in der Zwischenzeit ausgeräumt. Die Schwierigkeiten von schnellen Ansiedlungen auf dem VSE-Gelände in Ensdorf und die derzeitige wirtschaftliche Lage mit dem Wegfall von tausenden Arbeitsplätzen in der saarländischen Industrie in den letzten Jahren bewegt uns dazu zu sagen, dass die Ansiedlung von weiteren Unternehmen alternativlos sind.“ „Wir stehen aber weiterhin dazu, dass der […]

today1. April 2021 57

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%