Homburg

Allgemeinverfügung für den Schlossberg erlassen

today26. März 2021 101

Hintergrund
share close

Homburg. Im Rahmen des neuen Sicherheitskonzepts für den Schlossberg hat die Stadt Homburg nun auch eine Allgemeinverfügung veröffentlicht. Diese ist vorerst gültig bis zum 18. April 2021.

Vergangene Woche machten sich Bürgermeister Michael Forster und einige Mitarbeiter/innen der Verwaltung ein Bild vor Ort, nachdem es in letzter Zeit vermehrt Beschwerden gab (wir berichteten hier). Über große Mengen Müll, Vandalismus sowie größere Menschenansammlungen wurde berichtet – Dinge, die auch den Mitarbeitern der Stadt Homburg seit Monaten negativ auffallen, zum Beispiel, wenn der Baubetriebshof täglich zum Saubermachen auf den Homburger Hausberg fährt. Bereits in der Vergangenheit appellierte die Stadt an die Bürgerinnen und Bürger, vor allem die Jugendlichen, die sich vermehrt am beliebten Homburger Ausflugsziel treffen, den Schlossberg pfleglich zu behandeln und sauber zu halten.

:Anzeige:

Nun kommt eine Allgemeinverfügung hinzu. Als erste Schritte sind verstärkte Kontrollen und Streifenfahrten geplant, außerdem gibt es ein Verbot zum Verzehr von Alkohol im gesamten Bereich. Dies gilt laut Verfügung für den Zeitraum zwischen 19 Uhr und 5 Uhr, vorher galt dies erst ab 22 Uhr. Je nach veränderter Lage kann die Allgemeinverfügung jederzeit angepasst werden. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist für den gesamten Bereich ebenfalls angeordnet.

Die Allgemeinverfügung wurde auf Anordnung des Bürgermeisters Michael Forster vom Amt für Recht und Ordnung erarbeitet und ist mit einer Skizze des betroffenen Bereichs auf der Homepage der Stadt Homburg unter der Rubrik „Aktuelles – Bekanntmachungen“ nachzulesen.

:Anzeige:

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Beitrag Saarlandweit

Landkreis Neunkirchen startet mit Luca App – Landrat Meng fordert saarlandweite Nutzung

Von der App „Luca“ haben sicher schon die meisten gehört, viele wohl vor allem durch den Botschafter Smudo von den Fantastischen Vier. Als erster Landkreis im Saarland hat sich Neunkirchen dazu entschieden, die App als Hilfsinstrument für die Kontaktnachverfolgung zu nutzen. Wir haben uns mit Neunkirchens Landrat Sören Meng unterhalten und er hat uns verraten, wieso man sich für die Luca App entschieden hat. „Die Kreisverwaltung verfügt ab sofort über […]

today26. März 2021 56

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%