News

Innenministerium bringt Förderprogramm für den saarländischen Jugendsport auf den Weg

today17. März 2021 100

Hintergrund
share close

Saarbrücken. Sportminister Klaus Bouillon hat ein neues Jugendförderprogramm („Finanzielle Förderung der Jugendarbeit in saarländischen Sportvereinen“) zur Unterstützung der saarländischen Sportvereine ins Leben gerufen. „Ich bin sehr glücklich, dass wir mit diesem Programm die Förderung der wichtigen Jugendarbeit in Vereinen unterstützen können. Die Bewegung von Kindern und Jugendlichen ist elementar wichtig für deren physische und psychische Entwicklung. Das Jugendförderprogramm ist ein finanzieller Anreiz für das schnelle Reaktivieren des Vereinssports für Kinder und Jugendliche“, so Sportminister Klaus Bouillon.

Da die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu einschlägigen Einbußen im Sport führen, soll mit der Hilfe aus dem Sportministerium nach Ende der Einschränkungen schnellstmöglich ein attraktives Unterstützungsprogramm im Zuge der Jugendarbeit geboten werden können.

:Anzeige:

Das neue Programm fördert:

  • Vereine, die Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres als Mitglieder haben und die Mitglied im saarländischen Landessportverband (LSVS) sind,  mit Beträgen in Höhe von 15 Euro pro Kind/Jugendlicher/Jugendlichem,
  • Vereine ab 10 Mitglieder*innen im genannten Altersabschnitt (begründbare Ausnahmen möglich), mit mindestens 250 Euro.

Der Minister: „Wichtig für mich ist, dass wir mit diesem Programm speziell die Kinder- und Jugendarbeit in den Vereinen unterstützen können. Vergleichbar mit dem Vorgehen bei der Vereinshilfe im letzten Jahr kümmern wir uns kurzfristig um die Bearbeitung und Auszahlung. Die Anträge können unbürokratisch auf unserer Homepage www.innen.saarland.de gestellt werden. Dieses Vorgehen hat sich bereits bewährt.“

:Anzeige:

Anträge können ab dem 1. April gestellt werden. Für weitere Fragen zur Antragsstellung, steht Ihnen Herr Christian Bucher, unter der 0681 -501 3085 oder unter jugendfoerderung-sport@innen.saarland.de zur Verfügung.

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Homburg

Neues Sicherheitskonzept für den Schlossberg: Zufahrt ab 19 Uhr nur für Berechtigte

Homburg. In den vergangenen Wochen haben sich die Beschwerden betroffener Bürgerinnen und Bürger bei der Stadtverwaltung, der Polizei und in den sozialen Medien über unzumutbare Zustände, große Mengen Müll, die hinterlassen werden, sowie größere Ansammlungen von Menschen auf dem Homburger Schlossberg verstärkt. Auch Bürgermeister Michael Forster zeigt sich über sich häufig in den Abendstunden entwickelnden Situationen auf dem Schlossberg besorgt. Zahlreiche Jugendliche und junge Erwachsene aus Homburg und angrenzenden Gemeinden […]

today17. März 2021 118

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%