News Saarlouis

Erweiterung des Lisdorfer Bergs durch die Hintertür? OB Demmer widerspricht den Vorwürfen

today5. März 2021 127

Hintergrund
share close

Saarlouis. In einem schriftlichen Statement hat der Oberbürgermeister der Kreisstadt Saarlouis, Peter Demmer, Stellung genommen zu einem Artikel in der Saarbrücker Zeitung vom 5. März. Darin kritisierten die Saarlouiser Grünen den Verwaltungschef bezüglich seinem Umgang mit der Erweiterung am Gewerbegebiet Lisdorfer Berg.

„Die Vermutung, ich „treibe ein doppeltes Spiel mit der Landesregierung und führe die Bevölkerung bewusst hinters Licht“ ist falsch. Ich widerspreche ihr hiermit ausdrücklich.

Die von den Grünen im Ortsverband Saarlouis kritisierten Äußerungen von Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger waren weder mit der Stadtverwaltung noch mit mir persönlich abgesprochen. Wie Frau Rehlinger auf die Zahl von 90 Hektar kommt, entzieht sich meiner Kenntnis.

Ich bleibe bei meiner seit langem bekannten Zustimmung einer moderaten Erweiterung des Lisdorfer Berges. Diese Meinung deckt sich auch mit der großen Mehrheit der im Stadtrat von Saarlouis vertretenen Parteien. Meine Argumente hierfür werden im Vorlauf der Einwohnerbefragung in einer Amtlichen Bekanntmachung am ersten März-Wochenende im Wochenspiegel veröffentlicht.

Die Saarlouiser Bürgerinnen und Bürger konnten sich in der Diskussion um die Erweiterung des Lisdorfer Berges immer auf meine Meinung, meinen Standpunkt und meine Ehrlichkeit verlassen. Dies ist bei Hubert Ulrich bekanntermaßen nicht immer der Fall.“

Foto-Quelle: Sascha Schmidt

Geschrieben von: admin

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%