News

Kleintransporter im Visier der Verkehrspolizei: Zahlreiche Verstöße festgestellt

today2. März 2021 136

Hintergrund
share close

Saarbrücken. Am vergangenen Wochenende kontrollierten Einsatzkräfte der Verkehrspolizei Dudweiler gezielt Kleintransporter. Hierbei stellten sie bei fünf Fahrzeugen steuer-/und versicherungsrechtliche Verstöße fest, untersagten die Weiterfahrt und leiteten Strafverfahren ein.

Ein Fahrzeugführer fuhr dennoch nur wenige Minuten nach der Kontrolle verbotswidrig weiter, wurde aber durch ein Streifenkommando gestoppt. Jetzt erwarten den Fahrer weitere Strafanzeigen.

:Anzeige:

Kräfte der spezialisierten Verkehrsüberwachung stellten auch zahlreiche Ordnungswidrigkeiten fest: so leiteten sie entsprechende Verfahren wegen diversen Fahrzeugmängeln, nicht angegurteten Kindern, mangelhafter Ladungssicherung, Überladung, mehreren Verstößen gegen das Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz (Schrottsammler ohne Genehmigung und ohne Reisegewerbekarte) und gegen die Gefahrgutverordnung ADR ein. Auch Verstöße gegen die geltende Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (VOCP) stellten die Einsatzkräfte fest. Hier wurden die entsprechenden Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Der Fahrer eines Kleinbusses mit Anhänger, mit welchem Personen gewerblich von London nach Rumänien befördert werden sollten, war- wie auch das verantwortliche Unternehmen- nicht im Besitz einer gültigen Genehmigung für deren Durchführung. Das Ergebnis lautete hier: Untersagung der Weiterfahrt und Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens wegen Verstößen gegen das Personenbeförderungsgesetz. Noch vor Ort musste eine Sicherheitsleistung in Höhe von 1.250 Euro hinterlegt werden.

:Anzeige:

Bereits am 22. Februar 2021 kontrollierten die Beamten den Fahrer eines Kleintransporters, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Die Beamten staunten nicht schlecht, als sie bei einer Überprüfung feststellten, dass dem Fahrzeugführer die Fahrerlaubnis bereits vor über 20 Jahren entzogen wurde.

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

News

Bous: Unbekannter bedroht Skateboarder mit Schusswaffe vor Gartencenter

Bous. Am Samstag den 20.02.2021 gegen 19:20 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Gartencenter Dehner zu einer Bedrohung. Zunächst wurden aus einem silbernen Hyundai, der mit zwei jungen Männern besetzt war, rohe Eier auf eine Gruppe von Skateboardfahrer geworfen. Es kam zum Streit zwischen den Beteiligten, in dessen Verlauf der Fahrer des Hyundai eine schwarze Schusswaffe gezogen haben soll, um die Skateboardfahrer einzuschüchtern. Zu einer Schussabgabe kam es nicht. […]

today2. März 2021 173

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%