News

Nennig: Auch ein „Sie“ schützt vor Strafe nicht

today12. Februar 2021 802

Hintergrund
share close

Nennig. Anlässlich der wiedereingeführten Binnengrenzkontrollen, kontrollierten Bundespolizisten im April letzten Jahres in Nenning eine Frau, die aus Luxemburg kommend nach Deutschland einreisen wollte.

Die Saarländerin verhielt sich bereits zu Beginn der Kontrolle äußerst unkooperativ und verweigerte unter anderem die Herausgabe ihres Personalausweises. Als der Beamte sie daraufhin erneut aufforderte, ihm den Personalausweis auszuhändigen, schrie sie laut „Sie Vollidiot! Ihnen zeige ich gar nichts. Sie sind das Allerletzte!“.

:Anzeige:

Trotz der verwendeten Höflichkeitsform „Sie“ verurteilte das Amtsgericht Merzig die Dame nun wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 500 EUR.

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Buntes

Die Katholische Öffentliche Bücherei bringt in Saarwellingen Bücher und Spiele nach Hause

Saarwellingen. Noch einmal komplett schließen, darauf hatten Bianca Schendel und Tanja Krüßmann beim aktuell andauernden zweiten Lockdown nun wahrlich keine Lust. Während die katholische öffentliche Bücherei, kurz „KÖB“, Saarwellingen vom 13. März 2020 bis zum 16. Mai 2020 gute zwei Monate aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen werden musste – „und das war zu diesem Zeitpunkt die einzig richtige Entscheidung“, wie Bianca Schendel betont – wollten die beiden Frauen aus der Leitung […]

today12. Februar 2021 40

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%