News St. Wendel

St. Wendels Bürgermeister für individuelle Öffnungs-Regeln für Handel und Gewerbe

today4. Februar 2021 659 1

Hintergrund
share close

St. Wendels Bürgermeister Peter Klär hat sich in einem Brief an Ministerpräsident Tobias Hans für eine Öffnung des innerstädtischen Handels und Gewerbes in den saarländischen Innenstädten stark gemacht. Laut Klär sollten die Entscheidungen darüber den Kommunen überlassen werden, die Öffnung müsse laut ihm jetzt aber ganz oben auf der Agenda stehen. Auf dem begrenzten Raum der kleineren Läden könne man die Einhaltung der Corona-Regeln gut überprüfen, so Klär weiter. Zudem sollten Kommunen zusätzliche Mittel für Stadtentwicklungsprogramme und spezielle Fördermöglichkeiten zur Bekämpfung der Ausbreitung der Krise erhalten. Mit diesen Forderungen richtete sich Klär vor den bevorstehenden Beratungen an die Landeregierung.

Klär verweist darauf, dass Buchhandlungen, Textilgeschäfte, Friseursalons und zahlreiche weitere Betriebe im bisherigen Verlauf der Pandemie nachgewiesen hätten, strenge Hygieneregeln zum bestmöglichen Schutz ihrer Kundinnen und Kunden umsetzen zu können. Er stehe diesbezüglich mit den St. Wendeler Händlern und Gewerbetreibenden in sehr engem Kontakt und diese hätten ihm gegenüber signalisiert, alles zu tun, um unter größtmöglichen Sicherheitsaspekten öffnen zu können.

„Um den Bedürfnissen der Händler und Gewerbetreibenden in unserer Stadt gerecht werden zu können, ist deshalb meines Erachtens bei den Beratungen über die weitere Vorgehensweise eine differenzierte Betrachtung der gewachsenen innerstädtischen Strukturen nötig. Unsere Situation ist eine andere, als z. B. in Großstädten wie Berlin oder Düsseldorf. Daher halte ich in einer Stadt wie St. Wendel die Öffnung der lokalen Läden und Gewerbebetrieben unter Auflagen durchaus für möglich“, so der St.Wendeler Bürgermeister.

Grundvoraussetzung für eine Öffnung sei aber der Austausch zwischen Kommunen und den lokalen Gesundheitsämtern, sowie die Sicherstellung der schnellen und effektiven Nachverfolgung durch die Gesundheitsämter. Klär: „Die Stärkung unserer Städte ist nicht nur ein Anliegen von Handel und Kommunen. Wir alle sind aufgerufen, unseren Bürgerinnen und Bürgern eine gute Zukunft zu ermöglichen.“

Geschrieben von: admin

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%