Homburg

Trotz Geschäftsschließungen gibt es vielerlei Angebote: Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing bietet Unterstützung

today3. Februar 2021 49

Hintergrund
share close

Homburg. Das Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing unterstützt Geschäfte, Gastronomen, Handwerker und Dienstleister in Homburg durch eine Vielzahl von Angeboten, um die aktuell schwierige Situation besser bewältigen zu können.

Damit die Kundinnen und Kunden trotz der Zwangsschließungen dem örtlichen Handel auch weiterhin die Treue halten können und die Angebote einheitlich abrufbar sind, hat das Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing als Anlaufstelle für Unternehmen bei der Kreisstadt Homburg eine Übersicht der aktuellen Erreichbarkeiten sowie der Lieferservice- und Abholangebote im Einzelhandels- und Gastronomiebereich zusammengestellt, die sowohl auf der städtischen Homepage unter www.homburg.de als auch auf der Facebook-Seite der Wirtschaftsförderung veröffentlicht und fortlaufend ergänzt bzw. aktualisiert werden.

:Anzeige:

Gleichzeitig schaltet das Amt auch Werbung für diese Angebote. So wird in Form von Plakat-, Print- und Radiowerbung sowie auf der Videowall in der Innenstadt und auf der Homepage der Stadt auf die trotz des Lockdowns vorhandenen Ideen und Möglichkeiten der Händlerinnen und Händler sowie Gastronomen hingewiesen.

Wirtschaftsförderin Dagmar Pfeiffer appelliert an den Zusammenhalt aller Bürgerinnen und Bürger: „Bitte unterstützen Sie gerade in diesen schwierigen Tagen die lokale Geschäftswelt und schauen Sie sich vor Ort um, bevor Sie online bei den großen Internethändlern bestellen. Auch nach überstandener Krise möchten wir doch alle noch eine belebte Innenstadt mit einem bunten Geschäfts- und Gastronomieangebot haben.“ Die Treue zu den heimischen Gewerbetreiben kann sich auch dadurch zeigen, nicht ganz so dringende Anschaffungen auf die Zeit nach dem Lockdown zu verschieben.

:Anzeige:

Viele Händler und Gastronomen sind vor Ort zu erreichen und haben in den Schaufenstern auf ihre jeweiligen Kontaktmöglichkeiten hingewiesen. Vielleicht können sich Interessierte bei einem Spaziergang durch die Stadt bei einem Blick in die Schaufenster informieren, welches Geschäft wie erreichbar ist und zu welchen Zeiten am Telefon oder online georderte Ware ausgehändigt oder auch ausgeliefert werden kann. Dazu wäre es aus Sicht des Stadtmarketings natürlich auch günstig, wenn sich die Geschäftsleute dabei auch nach den Möglichkeiten ihrer Kunden richten und in ihren Schaufenstern ein großes Maß an Informationen bieten würden.

Auch mit dem neuen Homburger Geschenkgutschein wird die Kaufkraft in Homburg vor Ort gestärkt. Die Gutscheine können sowohl online, als auch vor Ort bei den teilnehmenden Geschäften, Dienstleistern und Handwerkern erworben werden. Der Betrag ist beliebig einsetzbar. Die Gutscheine, die in der Regel vom Käufer z.B. zum Geburtstag oder anderen Anlässen verschenkt werden, können dann bei allen Teilnehmern in Homburg eingelöst werden.

:Anzeige:

Der Beschenkte kann frei entscheiden, für welchen Zweck er seinen Gutschein einsetzt. Alle Infos zum Homburger Geschenkgutschein sind zu finden unter: www.geschenkgutschein-homburg.de

Der gemeinsame Homburger Online-Marktplatz www.wir-in-homburg.de bietet ebenfalls kostengünstig die Möglichkeit, Waren und Gutscheine online und kontaktlos anzubieten und zu verkaufen oder sich mit einem digitalen Schaufenster zu präsentieren. Bei Fragen oder Interesse reichte eine Mail an das Amt für Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing und es wird gezeigt, wie es funktioniert.

:Anzeige:

Wer Geschäftsinhaber, Dienstleister oder Handwerker ist und mitmachen möchte, erhält Informationen zur Teilnahme beim Stadtmarketing Homburg unter Tel.: 06841-101409 oder per E-Mail unter stadtmarketing@homburg.de

Foto-Quelle: Mstp77 (CC BY 3.0)

:Anzeige:

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

News

Unbekannter beschädigt Telefonleitung bei Verkehrsunfall in Remmesweiler

St. Wendel. Am Montag, 01.02.2021, wurde in Remmesweiler ein Telefonmast beschädigt. Dieser befindet in der Verlängerung der Straße " Zum Rodenbühl", Höhe Einmündung zum dortigen Klärwerk. Augenscheinlich war dort ein unbekanntes Fahrzeug derart massiv gegen diesen Mast gefahren, dass dieser knickte und Telefonkabel durchtrennt wurden. Nach den Unfallspuren zu urteilen, dürfte der Schaden bei einem Wendemanöver entstanden sein. Nach dem Verkehrsunfall setzte der Unfallverursacher seine Weiterfahrt unerlaubt weiter fort. Die […]

today3. Februar 2021 23

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%