Neunkirchen

Gemeinde Schiffweiler rüstet Grundschulen mit Luftreinigungsgeräten aus

today3. Februar 2021 158

Hintergrund
share close

Schiffweiler. Als erste Kommune im Landkreis Neunkirchen wurden die drei Grundschulen der Gemeinde Schiffweiler mit Luftreinigungsgeräten ausgestattet, um die Klassenräume in Zeiten der Corona Pandemie entsprechend zu präparieren. Bürgermeister Markus Fuchs verschaffte sich zusammen mit drei Ortsvorstehern und zwei Schulleitern am Dienstag (02.02.2021) an der Walter-Bernstein-Grundschule in Schiffweiler einen Überblick über die fachgerechte Montage und die Funktionalität der Geräte.

Die aktuelle Corona Pandemie stellt neben dem alltäglichen Leben der Gesellschaft auch die Bildungseinrichtungen vor extreme Herausforderungen. Nach aktuellem wissenschaftlichen Stand ist gerade in Klassensälen, in denen keine raumlufttechnischen Anlagen vorhanden sind und sich auch die Fenster nicht hinreichend öffnen lassen, mit einem erhöhten Gefahrenpotenzial zur Übertragung der SARS-CoV-2-Viren zu rechnen.

:Anzeige:
Foto-Quelle: Gemeinde Schiffweiler

Im Sinne des Infektionsschutzes der Schülerinnen und Schüler sowie des Personals der Einrichtungen rüstet die Gemeinde Schiffweiler aktuell die drei Grundschulen in der Kommune mit insgesamt 30 Geräten aus. 14 Luftreiniger werden in den Klassenräumen der Walter-Bernstein-Grundschule in Schiffweiler montiert und jeweils acht in den beiden Grundschulen in Heiligenwald und Landsweiler-Reden.

Die montierten Luftreinigungsgeräte zeichnen sich insbesondere durch ihre hohe Wirksamkeit bei der UV-C Luftreinigung aus. 99,9% der getesteten Viren und Erreger werden durch die schadstoff-, chemie- und ozonfreie UVC-Strahlen abgetötet.

:Anzeige:
Foto-Quelle: Gemeinde Schiffweiler

Bürgermeister Markus Fuchs zeigte sich erfreut, dass die Grundschulen nun entsprechend ausgestattet sind. „Mit diesem besonderen Vorzeigeprojekt leisten wir einen wichtigen und vor allem aktiven Schritt für die Gesundheit unserer Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrerinnen und Lehrer in dieser schwierigen Corona-Zeit“, äußerte sich Bürgermeister Fuchs am Dienstag vor Ort. „Insbesondere in einem so wichtigen Bildungsumfeld ist der Schutz der Kleinen – und somit ihrer Familien – von sehr großer Bedeutung. Dieser Verantwortung haben wir uns angenommen.“

Björn Denne, Schulleiter der Walter-Bernstein-Grundschule, stimmt dem zu: „Im Namen aller SchülerInnen und LehrerInnen möchte ich mich recht herzlich bei der Gemeinde bedanken. Diese Investition in die Zukunft ist nicht selbstverständlich und bringt unserer Schulgemeinschaft einen riesigen Mehrwert. Durch diese Luftreinigungsgeräte werden nicht nur die Arbeitsbedingungen nachhaltig verbessert, sondern es werden auch die Ängste der SchülerInnen und LehrerInnen vor den Coronaviren minimiert.“

:Anzeige:
Foto-Quelle: Gemeinde Schiffweiler

Da in den Grundschulen eine ausreichende Lüftung über die Fensteranlagen in den Klassensälen durch feststehende bzw. nur halb zu öffnende Schiebeelemente eingeschränkt ist, werden die 30 Lüftungsgeräte vom Ministerium für Inneres, Bauen und Sport mit einem Höchstförderbetrag von 3.000 Euro pro Klassenzimmer – also mit 90.000 Euro – gefördert. Die Anschaffungskosten betragen insgesamt 141.000 Euro, sodass die Kommune einen Eigenanteil von knapp 51.000 Euro leistet.

Neben den Schulen setzt die Gemeinde Schiffweiler derzeit auch aktiv die Ausstattung der Kindergärten in Stennweiler und Landsweiler-Reden mit 14 weiteren Luftreinigungsgeräten um.

:Anzeige:

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

News

Ladungssicherung mal anders: Weiterfahrt eines Schrottsammlers in Beckingen untersagt

Beckingen. Am Dienstag, den 02.02.2021, führten Einsatzkräfte der Verkehrspolizei eine Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs, in der Ortsmitte von Beckingen, durch. Hierbei stellten sie ein erheblich überladenes Schrottsammelfahrzeug fest. Die Polizei begleitete das Fahrzeug mit Trierer Kreiskennzeichen nach Merzig zur Verwiegung. Im Rahmen der Messung brachte es das Fahrzeug auf 6,68 Tonnen, statt der zulässigen 3,5 Tonnen Gesamtgewicht. Neben der Überladung von 90 % (nach Toleranzabzug), stellten die Beamten der Verkehrspolizei […]

today3. Februar 2021 443

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%