Allgemein

Whats App ab 2021 – Da tut sich was, allerdings nicht mehr für alle Nutzer.

today31. Dezember 2020 337

Hintergrund
share close

Whats App ab 2021 – Da tut sich was, allerdings nicht mehr für alle Nutzer.

Der beliebte Messenger ist auf Smartphones mittlerweile nicht mehr wegzudenken, doch auf manchen Geräten läuft er ab Neujahr nicht mehr. Wer den Zugriff nicht verlieren möchte, sollte nun sein Betriebssystem prüfen.

:Anzeige:

Der Support für WhatsApp auf alten Smartphones endet ab morgen. Was ist der Grund?

Ist das Betriebssystem des Handys zu alt, endet der Support für den Messenger ab dem 1. Januar 2021 – dies betrifft mehrere Hunderttausend Nutzer. Nutzer von älteren iPhones und Android-Geräten können dann nach dem 31. Dezember den Messenger nicht mehr oder nur noch eingeschränkt benutzen. Das geht laut T-Onlineaus den Support-Angaben des Messenger-Dienstes hervor.

Und welche Geräte sind davon betroffen?

Die App benötigt laut den Angaben ein Android-Betriebssystem mit der Versionsnummer 4.0.3 oder höher.iPhones müssen mindestens iOS 9 installiert haben.

:Anzeige:

Verfügt ein Gerät über ein älteres Betriebssystem wird der WhatsApp-Support eingestellt. Das bedeutet, dass ab dem 1. Januar 2021 bestimmte Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen oder die App gar nicht mehr funktioniert. Updates werden ebenfalls nicht mehr bereitgestellt. Betroffen ist davon zum Beispiel das iPhone 4 oder das Samsung Galaxy S2 von 2011.

Was können die Nutzer denn jetzt noch tun?

:Anzeige:

Zuerst sollten Nutzer checken, ob ihr Smartphone die Software-Anforderungen von WhatsApp erfüllt. Ist dies nicht der Fall, sollte geprüft werden, ob ein System-Update zur Verfügung steht.

Wie wird denn das Betriebssystem geprüft?

Android-Nutzer öffnen die Einstellungen des Smartphones und wählen die System- oder Geräteinformationen. Unter „Softwareinfo“ oder „(System-)Update“ findet man nun die Angaben zur Android-Version. Alternativ kann im Suchfeld in den Einstellungen auch nach „Android“ gesucht werden. Hier wird dann die gewünschte Option angezeigt. Die Versionsnummer sollte mindestens 4.0.3. lauten – die neueste Android-Version trägt die Nummer 11.

:Anzeige:

iPhone-Nutzer finden diese Information ebenfalls unter Einstellungen -> Allgemein -> Software Update. Es sollte sich hier möglichst um die Version iOS 9 handeln. Die aktuellste Version ist iOS 14.

Geschrieben von: Michael Haubrich

Rate it

Vorheriger Beitrag

Homburg

Auftreten eines „Kinderansprechers“ in Homburg- Kirrberg

Am Mittwoch, den 30.12.2020, gegen 19:00 Uhr, begleitete ein 11-Jähriges Mädchen ihre Freundin von der Mörsbacher Straße bis zur Collingstraße fußläufig nach Hause.   Auf dem Rückweg wurde sie von dem Fahrer eines alten, weißen Lieferwagens mehrfach aufgefordert stehen zu bleiben und einzusteigen. Zudem streckte der Fahrer aus dem geöffneten Fenster seine Arme nach dem Mädchen aus.   Das angesprochene Kind konnte sich im nahegelegenen Zuhause in Sicherheit bringen.

today31. Dezember 2020 415 1

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%