News

62 Personen bei Brand in Saarbrücker Mehrfamilienhaus evakuiert

today18. Dezember 2020 333

Hintergrund
share close

Saarbrücken. Am Mittwoch, dem 16.12.2020, entstand in einer 10-stöckigen Wohnanlage auf dem Saarbrücker Eschberg eine Rauchentwicklung, ausgehend vom Schacht der zentralen Müllbeseitigungsanlage.

Neben dem Einsatz der Berufsfeuerwehr mussten sämtlich verfügbare Streifenfahrzeuge der Polizei Saarbrücken die Brandörtlichkeit absperren, Verkehrsmaßnahmen einleiten und die 62 Bewohner und vier Hunde vorsorglich evakuieren.

:Anzeige:

Brandherd war vermutlich ein 1100 Liter fassender Müllcontainer im Keller des Anwesens. Es wurden durch die Rauchentwicklung keine Personen verletzt.

Ein Gebäudeschaden konnte durch die schnelle Brandbekämpfung der BF Saarbrücken ebenso verhindert werden. Die Brandermittlungen durch den Kriminaldienst Saarbrücken dauern noch an.

:Anzeige:

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

News

Traurige Gewissheit: Vermisster 80-jähriger aus Rammelfangen tot aufgefunden

Wallerfangen/Rammelfangen. Am vergangenen Sonntag (13.12.2020) wurde die Leiche einer zunächst unbekannten männlichen Person in einem unzugänglichen Waldstück zwischen den Ortsteilen Hemmersdorf und Wallerfangen-Rammelfangen aufgefunden. Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, handelt es sich bei dem Toten um den 80-jährigen Mann aus Rammelfangen, der seit dem 21. August 2020 vermisst wurde. Es gibt keine Anhaltspunkte, dass der Tod des Mannes auf ein Fremdverschulden zurückzuführen wäre.

today18. Dezember 2020 1080

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%