Corona

Gesundheitsministerium bittet um Unterstützung für die mobilen Impf-Teams

today14. Dezember 2020 341

Hintergrund
share close

Saarbrücken. Gemeinsam mit allen Partnern des Pflegepaktes betont Gesundheitsministerin Monika Bachmann die Bedeutung der Unterstützung durch Ärztinnen und Ärzte sowie Pflegekräfte und Studierende bei den anstehenden Aufgaben: „Durch die aktuelle Corona-Pandemie stehen wir vor großen Herausforderungen. Aufgrund der aktuellen Infektionsdynamik spielt die Entwicklung und Vorbereitung der Impfstrategie eine entscheidende Rolle. Schon bald sollen die ersten Impfungen durchgeführt werden. Für die mobilen Teams wird noch zusätzliche personelle Unterstützung gebraucht.“

Mit dem Appell wendet sich das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie an alle, die in der Pflege und im ärztlichen Dienst ausgebildet wurden. Dies gilt für alle, die in diesem Bereich tätig sind, diesem Bereich nicht mehr aktiv nachgehen oder sich bereits im Ruhestand befinden. „Die Aufrechterhaltung aller Strukturen des Gesundheitswesens ist dringend erforderlich. Daher freue ich mich über jeden, der helfen möchte. Wir müssen weiterhin zusammenhalten und uns unterstützen!“, appelliert Bachmann abschließend.

:Anzeige:

Weitere Informationen

Ärztinnen und Ärzte können sich bei Interesse bei der Ärztekammer telefonisch unter 0681-4003 276 oder per Mail an hilfseinsatz@aeksaar.de melden. Pflegekräfte sowie Rettungsassistentinnen und -assistenten können das Pflegereferat der Arbeitskammer per Mail über pflege@arbeitskammer.de kontaktieren. Auch Studentinnen und Studenten können sich bei Interesse telefonisch unter 0681-4003 276 oder per Mail an studentenhilfe@aeksaar.de an die Ärztekammer wenden.

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Klassenraum

News

Landeselterninitiative akzeptiert Schulschließungen, fordert aber arbeitsrechtliche Regelungen für Kinderbetreuung

Saarbrücken. Die Landeselterninitiative für Bildung, die in der Vergangenheit immer wieder dafür plädiert hat, dass der Präsenzunterricht aufrecht erhalten wird, akzeptiert den Beschluss, dass auch die Schulen, so bedauerlich es auch sei, ihrer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung zur Eindämmung der Corona-Pandemie gerecht werden müssen und den Schulbetrieb und somit die sozialen Kontakte soweit wie möglich reduzieren, wenn ansonsten verschärfte Infektionsschutzmaßnahmen mit massiven Einschränkungen im öffentlichen und gesellschaftlichem Leben gelten. Schulen, Kitas, Lernende […]

today14. Dezember 2020 1240

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%