News Homburg

Vermisste Person aus St. Ingbert-Hassel extrem unterkühlt von Polizei gefunden

today4. Dezember 2020 431

Hintergrund
share close

St. Ingbert-Hassel. In den frühen Freitagmorgenstunden des 04.12.2020, erhielt die Polizei St. Ingbert gegen 05:15 Uhr Mitteilung über eine vermisste Frau, in einem Wohngebiet in St. Ingbert-Hassel. Hierbei handelte es sich um eine 40 Jahre alte Frau, die ihr Wohnanwesen fußläufig und nur mit einem Schlafanzug bekleidet, verlassen hatte.

Die genauen Beweggründe müssen noch weiter ermittelt werden, es musste jedoch von einer Lebensgefahr für die Frau ausgegangen werden. Intensive Fahndungsmaßnahmen durch Beamte der Polizei St. Ingbert, unterstützt von Kollegen der Polizeiinspektionen Homburg, Saarbrücken-Stadt, Sulzbach und St. Wendel, wurden in St. Ingbert-Hassel betrieben.

Die Maßnahmen wurden mit Unterstützung durch die Diensthundestaffel der saarländischen Polizei, der Rettungshundestaffel des DRK und der Bundespolizei ergänzt. Die Technische Einsatzeinheit der Bereitschaftspolizei des Saarlandes brachte eine Polizeidrohne zum Einsatz, die zum Auffinden der Frau um 08:45 Uhr in einem nahe gelegenen Waldgebiet führte.

Polizeibeamte der PI Sulzbach verbrachten die Frau mit Hilfe eines Ersthelfers und dessen Geländewagens zur nächsten Straße, wo sie an die Rettungskräfte übergeben wurde. Sie war extrem unterkühlt und musste in einem Krankenhaus intensivmedizinisch versorgt werden (keine Lebensgefahr).

Geschrieben von: admin

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%