Uncategorized

Neues im Fall Rebecca Reusch! Schwager schaute morgens noch Pornos!

today3. Dezember 2020 4606 3

Hintergrund
share close

Berlin. Rebecca Reusch gilt offiziell seit dem Morgen des 18.Februar 2019 als vermisst. Aber vieles spricht dafür, dass Rebecca nicht mehr am Leben ist. Immer noch tatverdächtig ihr Schwager. Nun haben zwei Journalistinnen bei Recherchen herausgefunden, dass der Mann von Rebeccas Schwester am Morgen des Verschwindens Pornos schaute. In ihrem Podcast  „Im Dunkeln -der Fall Rebecca“ erzählen die beiden Frauen auch, was sie sonst noch so herausgefunden haben.

In weiteren Folgen, die noch nicht veröffentlicht wurden, soll auch die Ex-Freundin des Schwagers brisante Dinge erzählen.

Für die Staatsanwaltschaft steht fest, dass der Schwager Rebecca getötet und ihre Leiche vermutlich in Polen verscharrt hat. Nämlich, sein Wagen wurde um 10.47 Uhr auf der A12 von einer automatischen Kennzeichenerfassungsanlage registriert. Komisch nur, dass er in seiner Vernehmung sagte, dass er bis in den Vormittag geschlafen haben will.

Der gelernt Koch verstrickte sich auch in seiner Vernehmung immer wieder in Widersprüche. Er wurde zweimal festgenommen und zweimal wieder auf freien Fuß gesetzt. Seine Schwiegereltern halten weiter zu ihm. Mit Rebeccas Schwester hat der Koch eine Tochter. Zuerst berichtete die Bildzeitung über dieses Thema.

 

Geschrieben von: Tom Becker

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%