News

Saarlandtrend: CDU baut Vorsprung vor SPD deutlich aus

today11. November 2020 7

Hintergrund
share close

Saarbrücken. In der sogenannten „Sonntagsfrage“ im Saarlandtrend 2020 konnte vor allem die CDU zulegen. Die Christdemokraten haben laut der aktuellen Umfrage von infratest dimap im Vergleich zu Mai 2019 drei Prozentpunkte zugelegt. Da die SPD gleichzeitig 3 Prozent verliert, baut die CDU ihren Vorsprung vor dem Koalitionspartner deutlich aus.

Sollte am kommenden Sonntag ein neuer Landtag gewählt, würden die Christdemokraten auf 40% kommen, die Sozialdemokraten stürzen auf 22% ab. Bei den kleineren Parteien gibt es weniger Bewegung: Sowohl die Linke (aktuell 11%) als auch die FDP (aktuell 3%) verlieren einen Prozentpunkt. Die Grüne kann einen Prozentpunkt zulegen und liegt derzeit bei 12%. Die AfD bleibt unverändert bei 8%.

:Anzeige:

Laut dieser Umfrage würden die Grünen problemlos wieder in den saarländischen Landtag zurückkehren. Die FDP muss weiterhin hoffen, die 5-Prozent-Hürde zu überschreiten. Zwei Koalitionen wären dadurch im Saarland möglich: Eine Fortführung der Großen Koalition aus CDU und SPD oder ein Schwarz-Grünes-Bündnis aus Christdemokraten und den Grünen. Für Rot-Rot-Grün würde es wegen einer schwachen SPD nicht reichen.

Gleichzeitig konnte auch Ministerpräsident Tobias Hans seinen Vorsprung bei einer möglichen Direktwahl gegenüber SPD-Landeschefin Anke Rehlinger deutlich ausbauen. 13% mehr Saarländerinnen und Saarländer als noch im vergangenen würden Hans direkt zum Ministerpräsidenten wählen. Eine Mehrheit von 52% der Bevölkerung würden sich bei einer Direktwahl für ihn entscheiden. Rehlinger verliert fünf Prozentpunkte und liegt bei 32%. Von keinem der beiden Kandidaten sind 11% der Bevölkerung überzeugt.

:Anzeige:

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Klassenraum

Corona

Lehrer ziehen bei Quarantäneregeln meist den Kürzeren

Saarbrücken. Bezüglich der neuen Quarantäneregeln für Schulen hagelte es heftige Kritik seitens des Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverbandes (SLLV). Gesundheitsschutz spiele dabei keine Rolle mehr, vor allem der der Lehrkräfte kommt hier zu kurz. Dem Eindruck der SLLV-Vorsitzenden Lisa Brausch nach, spielen aktuell pädagogische Konzepte oder Lerninhalte keine Rolle mehr, stattdessen ginge es darum, möglichst wenige Kinder in Quarantäne zu schicken, um den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten. "Lehrkräfte fühlen sich in […]

today11. November 2020 3

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS