Polizei

Saarbrücken: 56-jähriger löst grundlos Feuermelder am Eurobahnhof aus

today11. November 2020 3

Hintergrund
share close

Saarbrücken. Ein 56-jähriger Deutscher schlug gestern Abend in der Bahnhofshalle des Eurobahnhofes Saarbrücken einen Feuermelder ein und löste so einen Rettungseinsatz der Polizei- und Feuerwehr aus. Der Täter konnte aufgrund der schnellen Reaktion eines Mitarbeiters der Deutschen Bahn und der Bundespolizei noch vor Ort gestellt werden.

Er schlug den Feuermelder ein, was durch Glas- und Splitteranhaftungen deutlich erkennbar war. Durch eine von der Bundespolizei durchgeführte Videoauswertung konnte ermittelt werden, dass er bereits zum dritten Mal den Feuermelder anlasslos eingeschlagen und ausgelöst hat.

:Anzeige:

Auch diverse Graffiti-Taten konnten dem Deutschen zugeordnet werden. Den 56-jährigen erwarten nun mehrere Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigungen.

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

Fitnessstudio

News

Saarländische Fitnessstudios bleiben auch weiterhin dicht

Saarlouis. Die saarländischen Fitnessstudios und andere Sport- und Freizeiteinrichtungen müssen im Zuge des "Lockdown lights" auch weiterhin geschlossen bleiben. Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes in Saarlouis hat die Eilanträge mehrerer Betreiber solcher Einrichtungen abgelehnt. Anders als bei Tattoo- und Piercingstudios (wir berichteten hier) sahen das Gericht die Schließung von Fitnessstudios und ähnlichen Einrichtungen als verhältnismäßig an. Durch die Schließung könne man einen Teil dazu betragen den exponentiellen Anstieg der Fallzahlen abzuschwächen. […]

today11. November 2020 7

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS