Uncategorized

Wadgassen: BMW-Fahrer mit über 200 Sachen auf der A620 unterwegs

today20. Oktober 2020 2

Hintergrund
share close

Wadgassen. Am Montag, dem 19. Oktober 2020, fiel einem Kommando des Verkehrsdienstes West ein dunkler BMW 3er Coupe kurz vor der Anschlussstelle Wadgassen auf der A 620 auf.

Die Geschwindigkeitsmessung mittels Video-Messanlage ergab eine gefahrene Geschwindigkeit von 212 km/h, obwohl an der Örtlichkeit nur 100 km/h erlaubt waren. Den 34-jährigen Fahrzeugführer, der sich vor Ort völlig unbeeindruckt zeigte, erwartet ein Fahrverbot von drei Monaten und ein Bußgeld von mindestens 600 Euro.

:Anzeige:

Weiterhin wurden an dem Tag in der Zeit von 07:00 bis 15:00 Uhr mehrere Verstöße festgestellt, unter anderem die Benutzung elektronischer Geräte während der Fahrt und ein nicht ausreichender Sicherheitsabstand.

Geschrieben von: Lucas Bänsch

Rate it

Vorheriger Beitrag

Corona

Hotel- und Gaststättenverband kritisiert Sperrstundenregelung der Landesregierung

Saarbrücken. Derzeit regt sich Kritik an der am Sonntag eingeführten Sperrstundenregelung in der saarländischen Gastronomie. Nachdem bereits am Wochenende St. Wendels Landrat Udo Recktenwald sich gegen diese Maßnahme ausgesprochen hatte (wir berichteten hier), hat sich nun auch der Deutsche Hotel und Gaststättenverband Dehoga dagegen positioniert. Laut Frank Hohrath, dem Hauptgeschäftsführer der Dehoga Saarland, würde die Sperrstunde vor allem auf Kosten der Gastwirte gehen und würde diese hart treffen. Sie würden […]

today20. Oktober 2020 7

KONTAKTIERE UNS

0%