Corona

Neue Corona-Infektionen an sieben Schulen und Kitas im Saarpfalz-Kreis

today8. Oktober 2020 2

Hintergrund
share close

Homburg. Das Gesundheitsamt des Saarpfalz-Kreises informiert über weitere Neuinfektionen an Schulen und Kindertagesstätten im Saarpfalz-Kreis. Betroffen sind:

  1. die Gemeinschaftsschule St. Ingbert-Rohrbach
  2. das Saarpfalz-Gymnasium Homburg
  3. der Kindertagesstätte St. Pirmin, St. Ingbert
  4. der Kindertagesstätte St. Josef, St. Ingbert
  5. die Förderschule Lernen St. Ingbert, Albert-Schweitzer-Schule
  6. das BBZ St. Ingbert, Willi-Graf-Schule
  7. das BBZ Homburg, Paul-Weber-Schule

Gemeinschaftsschule St. Ingbert-Rohrbach

Die Indexperson besucht die Klassenstufe 8. Kontaktpersonen sind insgesamt 75 Schülerinnen/Schüler der drei 8er-Klassen sowie neun Lehrkräfte. Das Team des Gesundheitsamtes streicht alle Kontaktpersonen morgen, 9. Oktober, ab. Ihnen wurde eine Quarantäne bis zum 21. Oktober angeordnet.

:Anzeige:

Saarpfalz-Gymnasium Homburg

Bei der positiv getesteten Person handelt es um eine Schülerin/einen Schüler der Klassenstufe 5. Die Zahl der Kontaktpersonen (Schülerinnen/Schüler und Lehrkräfte) liegt bei 40. Hier dauern die Ermittlungen noch an. Alle Kontaktpersonen werden am Montag, dem 12. Oktober, abgestrichen; die Quarantäneanordnung gilt bis 19. Oktober.

Kindertagesstätte St. Pirmin, St. Ingbert

Ein Kind, das die Kita St. Pirmin besucht, wurde auf das Corona-Virus positiv getestet. Kontaktpersonen sind weitere 18 Kinder sowie 12 Erzieherinnen/Erzieher. Sie werden morgen, 9. Oktober, durch ein Team des Gesundheitsamtes getestet. Die Quarantäneanordnung gilt bis zum 20. Oktober.

:Anzeige:

Kindertagesstätte St. Josef, St. Ingbert

Ein auf das Corona-Virus positiv getestetes Kind besucht die Kita St. Josef, St.
Ingbert. Kontaktpersonen sind 40 Kinder und fünf Erzieherinnen/Erzieher. Sie
werden morgen, 9. Oktober, durch ein Team des Gesundheitsamtes
abgestrichen. Die Quarantäneanordnung gilt bis zum 21. Oktober.

Förderschule Lernen St. Ingbert, Albert-Schweitzer-Schule

Eine Schülerin/ein Schüler wurde auf das Corona-Virus positiv getestet.
Kontaktpersonen sind zehn Mitschülerinnen/Mitschüler sowie sechs
Erwachsenen (Lehrkräfte, Integrationshelfer, Betreuerinnen/Betreuer in der
Nachmittagsbetreuung, Personal). Diese werden morgen, 9. Oktober, durch ein
Team des Gesundheitsamtes abgestrichen; die Quarantäneanordnung gilt bis
zum 21. Oktober.

:Anzeige:

BBZ St. Ingbert, Willi-Graf-Schule

Eine Indexperson besucht die Klasse E11. Kontaktpersonen sind elf Schülerinnen/Schüler und eine Lehrkraft. Sie werden durch ein Team des Gesundheitsamtes am Mittwoch, dem 14. Oktober, abgestrichen; die Quarantäneanordnung gilt bis zum 21. Oktober.

BBZ Homburg, Paul-Weber-Schule

Ein auf das Corona-Virus getestete Person wurde heute positiv gemeldet. Sie besucht eine 12er Klasse der Berufsschule am BBZ Homburg. Kontaktpersonen sind neun Mitschülerinnen/Mitschüler und vier Lehrkräfte. Diese werden am Dienstag, dem 13. Oktober, abgestrichen; ihre Quarantäneanordnung gilt bis zum 21. Oktober.

:Anzeige:

Wenn die in Quarantäne befindlichen Personen Krankheitssymptome zeigen, müssen
diese sich bitte umgehend beim Gesundheitsamt melden.

Geschrieben von: Lucas Bänsch

Rate it

Vorheriger Beitrag

Corona

Grünes Licht für Corona-Ampel im Saarland?

Saarbrücken. Die saarländische Landesregierung zeiht das Einführen der Corona-Ampel „als verständliches und transparentes Frühwarnsystem in Betracht“. Das teilte Regierungssprecher Alexander Zeyer am Donnerstag in Saarbrücken mit. Eine klare Entscheidung ist aber noch nicht gefällt worden. Dafür würde man noch die Erfahrungen von anderen Bundesländern beobachten wollen. In Rheinland-Pfalz wird die Corona-Ampel bereits eingesetzt. Hier meint der Begriff einen dreistufigen Aktionsplan, welcher spezielle Regelungen und Einschränkungen auf Ebene der Landkreise und […]

today8. Oktober 2020 3

KONTAKTIERE UNS