Beitrag Saarlandweit

„Ei isch gehn emmool gugge“: Saar-Mundart in DNA gespeichert

today15. Dezember 2023 105 10 1

Hintergrund
share close

Von Papier über Floppy Disc zur CD, die Art und Weise wie wir unsere Informationen sichern ist im stetigem Wandel. Das Betrifft auch den saarländischen Dialekt. Unsere Mundart wurde vom Historischem Museum und der Mundart eV. komplett katalogisiert und gespeichert. Jetzt haben Forscher den Dialekt in einer neuen Form abgespeichert und zwar in DNA.

Axel Uhle vom Historischen Museum Saar erklärt uns wie:

Herr Uhle, wie wird aus Sprache DNA?

  • cover play_arrow

    „Ei isch gehn emmool gugge“: Saar-Mundart in DNA gespeichert Melina Schumitz

Und in wie fern unterscheidet sich jetzt der Binär Code von DNA?

  • cover play_arrow

    „Ei isch gehn emmool gugge“: Saar-Mundart in DNA gespeichert Melina Schumitz

Der saarländische Dialekt besteht jetzt nur noch aus A, T, C und G, wie geht’s weiter Herr Uhle?

  • cover play_arrow

    „Ei isch gehn emmool gugge“: Saar-Mundart in DNA gespeichert Melina Schumitz

Sehr interessant, aber was passiert jetzt mit dem Pulver-Dialekt?

  • cover play_arrow

    „Ei isch gehn emmool gugge“: Saar-Mundart in DNA gespeichert Melina Schumitz

Und so wurde aus Sprache eine winzig kleine Kugel mit weißem Pulver. Dieser Vorgang kann übrigens auch wieder Rückgängig gemacht werden, das heißt aus der kleinen Kugel kommt wieder der saarländische Dialekt. 

Warum hat das Historische Museum den Dialekt in DNA gespeichert? 

  • cover play_arrow

    „Ei isch gehn emmool gugge“: Saar-Mundart in DNA gespeichert Melina Schumitz

Wieso ist das Historische Museum so interessiert an neuen Speicherarten, warum speichert ihr eure Daten nicht einfach digital?

  • cover play_arrow

    „Ei isch gehn emmool gugge“: Saar-Mundart in DNA gespeichert Melina Schumitz

Warum genau sollte die DNA besser als beispielsweise die CD sein?

  • cover play_arrow

    „Ei isch gehn emmool gugge“: Saar-Mundart in DNA gespeichert Melina Schumitz

Gibt es weitere Vorteile zum DNA Speicher?

  • cover play_arrow

    „Ei isch gehn emmool gugge“: Saar-Mundart in DNA gespeichert Melina Schumitz

Vielleicht ist das der nächste Wendepunkt in der Technik: DNA als Speicher

Geschrieben von: Melina Schumitz

Rate it

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Jetzt läuft:

KONTAKTIERE UNS

0%