News

Bundespolizei stoppt kilometerlange Unfallflucht an der Grenze zu Frankreich

today26. Januar 2021 202

Hintergrund
share close

Saarbrücken. Am Freitag, den 22. Januar 2021, konnten Beamte der Bundespolizei im Saarland eine Unfallflucht an der Grenze zu Frankreich beenden. Vorrausgegangen war ein Fahndungsersuchen der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim in Rheinland-Pfalz.

Diese war auf der Suche nach einem Citroen mit französischer Zulassung, der einen Verkehrsunfall mit Personenschaden verursacht hatte.

:Anzeige:

Die Beamten konnten den gesuchten PKW auf der BAB 6 stoppen und den Fahrer, einen 24-jährigen Franzosen, vorläufig festnehmen. Zuständigkeitshalber wurde er an die Polizei in der Karcherstraße übergeben

Geschrieben von: Marius Erkel

Rate it

Vorheriger Beitrag

News

PKW-Fahrerin bei glättebedingtem Verkehrsunfall in der St. Wendeler Innenstadt verletzt

St. Wendel. Am Montag, 25.01.2021, gg. 07.30 Uhr, kam es bei winterlichen Straßenverhältnissen zu einem Verkehrsunfall an der Einmündung Eisenbahnstraße/Tholeyer Straße. Dort befuhr eine PKW-Fahrerin aus St. Wendel die Tholeyer Straße in Rtg. Innenstadt. An der Einmündung Tholeyer Straße/Eisenbahnstraße wollte sie nach rechts in die Eisenbahnstraße abbiegen. Hierbei kam sie bei schneeglatter Fahrbahn mit ihrem PKW ins Rutschen und prallte gegen einen PKW, der an dieser Einmündung verkehrsbedingt wartete. Die […]

today26. Januar 2021 24

Beitrags-Kommentare (0)

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

KONTAKTIERE UNS

0%